Natürliches Lernen

Was bedeutet Natürliches Lernen für uns?

Wir reden hier beständig vom Natürlichen Lernen, aber die Frage ist offensichtlich: Was heißt das überhaupt?

Wir von Lernsinn sind der Meinung, Menschen haben von sich aus das Bedürfnis zu lernen und suchen nach Wissen. Ein Kind ist ganz natürlich neugierig und hat Spaß daran neue Zusammenhänge, Fakten und Kuriositäten zu entdecken. Leider macht die Gesellschaft es uns oft nicht einfach, das beizubehalten. Vielleicht ist es der Leistungsdruck oder die Benotung, manchmal die Erwartung alles sofort „richtig“ und in geordneten Bahnen machen zu müssen, möglicherweise auch der Zwang sich mit Themen zu beschäftigen, die gar nicht interessieren. All dies sind negative Erfahrungen, die die Freude am Lernen blockieren. Einige mögen jetzt hier einwenden, schade, aber so ist das nunmal. Nur die Frage ist doch: Muss es so sein?

Wir finden, in einer arbeitsteiligen Gesellschaft wie der unseren ist durchaus Platz für die Interessen und Neigungen aller. Außerdem sind wir nicht nur glücklicher und zufriedener, wenn wir unseren eigenen Interessen folgen, wir sind auch deutlich produktiver. Wer in seinem Element ist, bewegt sich wie der Fisch im Wasser.

Beim natürlichen Lernen folgen wir unseren Neigungen und suchen spielerisch nach neuem Wissen. Das geschieht nicht auf geraden Wegen, denn zum Experimentieren gehören Fehler. Diese sind kein Hindernis, sondern hilfreich um herauszufinden, wie etwas gelingt. Frei nach Thomas Edison heißt jeder Versuch, der nicht zum Ziel führt, nicht etwa zu scheitern, sondern einen weiteren von 1000 Wegen zu finden, wie es nicht funktioniert. Die Neugier treibt uns an, weiter zu probieren, bis wir eine Antwort auf unsere Frage gefunden haben.

Dies alles kann nicht nur durch Bücher, zuschauen oder in der Theorie geschehen. Damit wir wirklich lernen, Erfahrungen sammeln, müssen die Erlebnisse auf dem Weg dahin genau das sein: erfahrbar. Die Erkenntnis muss mit den eigenen Sinnen erfassbar erlebt werden.
Wer etwas Neues gelernt hat, wird dieses Wissen wohl kaum für sich behalten wollen. Ein zentrales Element vom Natürlichen Lernen ist teilen. Das kann auf unterschiedlichste Arten geschehen, durch erzählen, zeigen oder gemeinsames spielen. Gänzlich allein funktioniert Natürliches Lernen jedoch nicht.

Wir finden es schön und spannend, sich auf diese Weise zu bilden. Darum wollen wir dies mit anderen Menschen teilen.

Semiar Termine